Sozialberichterstattung für die Stadt Eschweiler

  • Mai - Dezember 2017: Aufbau der Sozialberichterstattung für die Stadt Eschweiler: "Gemeinsam Zukunft gestalten" - Sozialberichterstattung als Grundlage für eine integrierte Sozialplanung, im Auftrag der Stadt Eschweiler im Rahmen des NRW-Projekts "NRW hält zusammen ... für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung", gefördert durch das MAGS NRW
  • 4. Juli 2017: Öffentliche Auftaktveranstaltung zur Sozialberichterstattung in Eschweiler: "Gemeinsam Zukunft gestalten - Teilhabe sichern", Vorstellung des geplanten Projektverlaufs durch J. Burggraef, 18:00 Uhr, Rathaus Eschweiler, Ratssaal
  • Oktober 2017: Schriftliche Befragung der Bewohner der 15 Sozialräume der Stadt Eschweiler zur Einschätzung der sozialen Situation;
  • 21. November 2017: Stadtteilkonferenz in Eschweiler-Dürwiß; Informations- und Beteiligungsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger; Festhalle Dürwiß, ab 18:00 Uhr
  • 23. November 2017:  Stadtteilkonferenz für die Stadtteile Bergrath, Bohl, Hastenrath; Informations- und Beteiligungsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger; Festsaal der KG Eefelkank, Bohl, ab 18:00 Uhr
  • 8. Dezember 2017: Stadtteilkonferenz für die Innenstadt; Informations- und Beteiligungsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger; Rathaus der Stadt Eschweiler, ab 18:00 Uhr
  • April 2018: Fertigstellung der Sozialberichterstattung in vier Bänden (Aufolage 150 Stück; alle Bände sind erhältlich bei der Stadt Eschweiler):
    • Teil 1: Darstellung der sozialraumrelevanten daten in der Kommune und in den 15 15 Sozialräumen der Stadt Eschweiler
    • Teil 2: Analysen und kommentierte Berichterstattung
    • Teil 3: Lebensqualität: Wohnen und Leben in Eschweiler aus Sichtvon Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Organisationen und Einrichtungen
    • Teil 4: Handlungsempfehlungen
  • 10. Oktober 2018: Präsentation und Vorstellung der Ergebnisse im Rat und der Verwaltung der Stadt Eschweiler und den Eschweiler Bürgern, Großer Ratsaal, Rathaus der Stadt Eschweiler

 Modellprojekt Netzwerk Zuhause

  •  1. Dezember 2016 (12/2016 - 12/2018): Modellprojekt "Netzwerk Zuhause", ein Projekt zur Verbesserung der häuslichen sozialen und pflegerischen Versorgung von älteren Menschen in Eschweiler; in Kooperation mit EUSOEC EWIV und der Stadt Eschweiler: weitere Informationen

 

Nachhaltige soziale und ökonomische Stadtentwicklung und Sozialplanung:

  • 2009 - 2015: verschiedene Projekte zur kooperativen Stadtteilentwicklung für die Stadt Eupen
  • 6. Dezember 2013: Expertenseminar zum Thema "Raumordnungspolitik" für Fach- und Führungskräfte der Vaalser Gemeindeverwaltung, in Kooperation mit ONDA (onderzoek, advies, training en coaching), Maastricht, Vaals
  • 19. Februar 2015: Moderation der Podiumsdiskussion und Leitung einer Arbeitsgruppe zum Thema "Innenstadtnahes Wohnen für ältere Menschen - Anforderungen und Umsetzungsvorschläge", Eschweiler, Rathaus.
  • seit Juni 2015: Projektentwicklung zum Aufbau lokaler Managementsysteme zur sozialen Integration und Versorgung älterere Menschen an und in ihrem Wohnort, im Quartier und im ländlichen Raum. Ein Sozialprojekt, das als INTERREG-Projekt mit Partnern aus Teilregionen der EMR gemeinsam durchgeführt werden soll: CARMA - Care Managementsystem for Active Living People of Elderly People in the EMR
  • 17. Dezember 2015 - Bürgerbeteiligung in der EUREGIO Maas-Rhein: Veranstaltung der EMR; Impulsreferat zur Bürgerbeteiligung im SUN-Projekt von J. Burggraef, Foyer Lüttich (Regierung der DG), Gospertstr. 42, B - 4700 EUPEN, ab 18:00 Uhr; Einladung
  • 18. Dezember 2015: Sozialraumkonferenz Alsdorf-Mitte; Moderation der Bürgerbeteiligung; in Kooperation mit Dr. Joussen; Freiwilligenzentrum Alsdorf, Luisenpassage; 10:00 - 13:00 Uhr; Programm
  • 11. März 2016: Fachtagung "Altengerechte Quartiere", Städteregion Aachen; Koreferat gemeinsam mit Dr. Joussen, Bplan, zum Thema "Quartier 2020 - Anforderungen an eine zielgruppenspezifische Versorgung von älteren Menschen"
  • 29. April 2016: Zukunftskonferenz Alsdorf-Mitte (im Rahmen von NRW hält zusammen); Moderation und Arbeitsgruppenleitung zur Identifizierung und Entwicklung von Sozialprojekten in den Bereichen "Wohnen", "Integrieren durch Engagieren", "Engagement für Integration" sowie "Bildung"; in Kooperation mit Dr. Joussen; Freiwilligenzentrum Alsdorf, Luisenpassage

Starkes Quartier Alsdorf (im Rahmen von NRW hält zusammen)

  • ab 1. Oktober 2016 (Start des Projekts): "Ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen", ein Projekt zur Mobilsierung und Organisation von freiwilligen und gemeinnützigen Arbeitseinsätzen von Jugendlichen in Alsdorf, im Auftrag der Caritas Aachen, Freiwilligenzentrum der Stadt Alsdorf: weitere Informationen
  • September - November 2017: Entwicklung einer Unterrichtseinheit und Durchführung von Unterricht in allen Klassen 8 der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Alsdorf zum Thema "Ehrenamt" zur Information und Mobilisierung von Schülerinnen und Schülern und zur Initiierung zivilgesellschaftlichen Engagements von Jugendlichen im sozialen Bereich.
  • seit Mai 2018: Leitung des Freiwilligenzentrums Alsdorf im Auftrag des Regionalen Caritasverbands

 

AC2 - Die Gründungs- und Wachstumsinitiative der GründerRegion Aachen

PROJEKTPLAN ist seit 2005 Berater, Mentor und Gutachter der Wachstums- und Gründerinitiative der GründerRegion Aachen: Projektplan wurde 2012 zum vierten Mal zu den TOP 10 - Beratern von AC² - die Wachstumsinitiative nominiert. 

  • Januar 2015: Gutachten für zwei Gründungsvorhaben im Bereich Gastronomie und Beherbergung sowie im Technologiebereich;
  • März 2015: Gutachten für zwei Wachstumsvorhaben von Dienstleistungsunternehmen im sozialen Bereich;
  • Januar 2016: Gutachten für zwei Gründungsvorhaben im Bereich Tourismus und Event sowie im freiberuflichen Bereich "Architektur";
  • März 2016: Gutachten für zwei betrieblichen Wachstumsvorhaben, zum einen im Bereich Freizeit und Wellness und zum anderen im Bereich Apotheken;
  • 24. April 2016: Eröffnung des"Haus am Giebel" in Heimbach durch die Gründerin Frau Astrid Gerkowski (siehe Bild oben): Ferienapartments, Veranstaltungen, Gästehaus, Hofwirtschaft und "kulinarische Feldforschung"; www.hausamgiebel-heimbach.de
  • Dezember 2016 - März 2017: Gründungsberatung für ein IT-Projekt im psycho-sozialen Beratungsbereich sowie Gutachtenerstellung für zwei Gründungsvorhaben und zwei Wachstumspläne
  • Januar 2018: Gründungsberatung sowie Gutachtenerstellung für zwei Gründungsvorhaben

"Aktiv partizipieren in der EUREGIO"- EU-Projekt im Rahmen von Erasmus+ "Jugend in Aktion":

  • September 2013: Planung und Konzeption des grenzüberschreitenden Projektes "Aktiv partizipieren in der Euregio: Jugendliche unterstützen Jugendliche" im Rahmen des EU-Projektes "Jugend in Aktion" für Jugendorganisationen in Eschweiler und Eupen.
  • ab Februar 2014 wissenschaftliche Planung, Durchführung und Koordination für das EU-geförderte Projekt "Jugend in Aktion" mit Teilnehmerorganisationen aus Eschweiler und Eupen.
  • 20. März 2014: Auftaktworkshop "Jugendliche unterstützen Jugendliche" im Rahmen des EU-Programms "Jugend in Aktion", ein Kooperationsprojekt von Jugendorganisationen aus Eschweiler und Eupen.
  • 7./8. Juli 2014: Workshop "Aktiv partizipieren in der EUREGIO" ein Jugendprojekt zur Mobilisierung aktiver Teilhabe von Jugendlichen aus Eschweiler und Eupen, finanziert durch das EU-Programm ERASMUS+ im Rahmen von "Jugend in Aktion"; Eschweiler, Blausteinsee.
  • 8. und 9. Oktober 2014: 2. Workshop "Aktiv partizipieren in der EUREGIO" ein Jugendprojekt zur Mobilisierung aktiver Teilhabe von Jugendlichen aus Eschweiler und Eupen, finanziert durch das EU-Programm ERASMUS+ im Rahmen von "Jugend in Aktion"; Ephata, Eupen.
  • 12. und 13. November 2014: 3. Workshop "Aktiv partizipieren in der EUREGIO" ein Jugendprojekt zur Mobilisierung aktiver Teilhabe von Jugendlichen aus Eschweiler und Eupen, finanziert durch das EU-Programm ERASMUS+ im Rahmen von "Jugend in Aktion"; Eschweiler Hastenrath
  • 19. und 29. November 2014: 4. Workshop "Aktiv partizipieren in der EUREGIO" ein Jugendprojekt zur Mobilisierung aktiver Teilhabe von Jugendlichen aus Eschweiler und Eupen, finanziert durch das EU-Programm ERASMUS+ im Rahmen von "Jugend in Aktion"; Ephata, Eupen.
  • 14. Jabuar 2015: Workshop "Aktiv partizipieren in der EUREGIO"; Planung und Vorbereitung der Abschlußveranstaltung am 20. Februar 2015, Ephata, Eupen
  • 20. Februar 2015: Abschlußveranstaltung, Eschweiler 2015

Projekt "PSYSOC - Psychologisch-soziale Hilfe in der EUREGIO Maas-Rhein" - Interreg-Projekt "People to People"

  • 5. August 2014: Gründungstreffen des Netzwerks "Psychologisch-soziale Hilfe in der EUREGIO Maas-Rhein", Eschweiler, Röher-Klinik, 11:00 Uhr;
  • 20. August 2014: Start zum INTERREG- Projekt "People to People" zum Thema "PSYSOC - Psycho-soziale Versorgung und Betreuung in der EUREGIO Maas-Rhein, Antrag 2014 - 2015
  • 14. Oktober 2014: Das Projekt des Netzwerks "Psychologisch-soziale Hilfe in der EUREGIO Maas-Rhein" (PSYSOC) wird durch INTERREG im Rahmen des Programms "People to People" bewilligt.
  • 20. November 2014: Zweites vorbereitende Netzwerktreffen des PSYSOC-Projekts ("Psychologisch-soziale Hilfe in der EUREGIO Maas-Rhein), Eschweiler.
  • 28. Januar 2015: 1. euregionales  Netzwerktreffen von PSYSOC, Rathaus Eschweiler;
  • 19. Februar 2015: erstes Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe "Demenzielle Erkrankungen", Eschweiler, Rathaus.
  • 25. Februar 2015: erstes Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe "Psycho-soziale Belastungen am Arbeitsplatz", Eschweiler.
  • 27. Februar 2015: erstes Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe "psycho-soziale Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen", Eschweiler.
  • 12. März 2015: Kongress des Netzwerks zum Thema "Psycho-soziale Versorgung in der EUREGIO Maas-Rhein - Perspektiven 2030", Eschweiler, Talbahnhof.
  • 19. März 2015: zweites Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe "Demenzielle Erkrankungen", SKM, Stolberg.
  • 17. April 2015: zweites Netzwerktreffen der AG "psycho-soziale Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen", Eschweiler.
  • 22. April 2015: zweites Netzwerktreffen der AG "Psycho-soziale Belastungen am Arbeitsplatz", Altra Cura, Geleen.
  • 28. Mai 2015:drittes Netzwerktreffen der AG "psycho-soziale Versorgung im Alter", im Hause Dagopvang Marion Schinveld der Stichting Katharina Kasper, Schinfeld (NL).
  • 24. Juni 2015: drittesTreffen der AG "Psycho-soziale Belastungen am Arbeitsplatz", Röher Klinik, Eschweiler.
  • 3. Juli 2015: drittes Treffen AG "Zuwanderung" im St. Nikolaus Hospital, Eupen.

Stadtplanung und kooperative Stadtteilentwicklung, Standortentwicklung und Wirtschaftsförderung:

  • 10. Mai 2018: Seminar zum Thema "Innovative Stadt- und Raumplanung" für eine Delegation aus Chinas Hauptstadt, Beijing, "The People's Government of Beijing Municipality", Berlin
  • 18. September 2018: Seminar zum Thema "Raumordnung und Flächenrecycling - Restrukturierung kontaminierter Bergbauflächen" für eine Fachdelagtion der Universität in Shenzen, FOM Hochschulzentrum Düsseldorf
  • 29. Oktober 2018: Seminar zum Thema "Stadtentwicklung und Denkmalschutz" für eine Delegation des Hangzhou Building Protection and management Center, FOM Hochschulzentrum, Frankfurt